Bereitschaftstelefone:
0172 / 708 82 51
0173 / 54 12 516



Familienanaloge Wohngruppen

Die „Familienanalogen Wohngruppen" sind langfristig angelegte Sozialpädagogische Lebensgemeinschaften. Sie bieten die Möglichkeit der professionellen Betreuung von Kindern in einem familiär strukturierten Lebensumfeld.

Für die hier lebenden Kinder ist die FAW ein (zweites)familiäres Zuhause.

mehr lesen ...
Das bedeutet auch, dass die MitarbeiterInnen der FAW ersatzweise eine Elternrolle einnehmen und maßgeblich alle relevanten Themen bearbeiten und auch mitbestimmen.

Sie bieten den Kindern Beziehung und Bindung an, um ihnen korrigierende Bindungserfahrungen zu ermöglichen. Die grundsätzlichen Vorstellungen, Kriterien und Ideen der Traumapädagogik fließen in die Gestaltung des familiären Gruppenlebens ein.

schliessen

Aus unseren Erfahrungen der letzten 10 Jahre ist ein direktes sehr enges Zusammenwirken der MitarbeiterInnen mit den leiblichen Eltern der Kinder ausserordentlich wichtig.
mehr lesen ...
Nach einer anfänglichen Phase der Vertrauensbildung gelingt in der Regel diese enge Abstimmung und wechselseitige Akzeptanz der beteiligten Erwachsenen.
schliessen

Die MitarbeiterInnen werden durch regelmäßige interne Fachberatung und zusätzliche externe Supervision unterstützt. Die Begleitung der FAWs durch unsere Traumapädagogische Praxis ist ein weiterer Bestandteil der Unterstützung.

Zur Wahrung der Privatsphäre werden die Adressen der FAWs auf der Homepage nicht veröffentlicht.

Ansprechpartner:

Gabriele Hübner-Resas

Stellv. Gesamtleitung
Zuständig: FAW Obernkirchen + Erziehungsstelle Rinteln

Telefon: 05722 / 28678 15
Mobil: 0172 / 70 88 251
E-Mail:
.img..img[at].img..img

Ansprechpartner: 

Lothar Jensen

Geschäftsführer
Zuständig: FAW Rinteln +   FAW Petershagen

Telefon: 05722 / 28898 10
Mobil: 0173 / 541 25 16
E-Mail:
.img..img[at].img..img

Übersicht:

Plätze FAW Obernkirchen: 2
Plätze FAW Rinteln: 4
Plätze FAW Petershagen: 3

Aufnahmealter: bis 12 Jahre
Rechtsgrundlagen:
§§ 34, 41, 35a SGB VIII

Anzahl Mitarbeiter: 5