Bereitschaftstelefone:
0172 / 708 82 51
0173 / 54 12 516



Leistungsangebot
Auszug aus dem aktuellen Leistungsangebot

Zielgruppe

Die Maßnahme ist u.a. nötig und geeignet für Jungen und Mädchen im Aufnahmealter von 6 bis 12 Jahren,

  • die aufgrund ihrer konfliktbelasteten Familien- und Lebenssituation Schwierigkeiten mit sich und ihrer Umwelt haben und/ oder in ihre Familien, Schule und ihr soziales Umfeld nicht ausreichend integriert sind,

mehr lesen ...

  • die den überschaubaren Rahmen einer strukturierten Gruppe benötigen,
  • deren Bindungsverhalten ihnen selber und/ oder ihren unmittelbaren Bezugspersonen so große Schwierigkeiten im Zusammenleben bereitet, dass es sie in ihrer positiven Entwicklung blockiert.
schliessen

Ziele

Das Kinderhaus greift als komplexes pädagogisch/therapeutisches Angebot die Fragestellungen von Kindern und ihren Familien auf, die in unterschiedlicher Art auffällig und bedürftig sind und die für einen unbestimmten Zeitraum intensive Begleitung, Unterstützung und Entlastung benötigen. Der Arbeitsauftrag des Kinderhauses vereint zwei miteinander verknüpfte Angebote:
mehr lesen ...

  • ein Wohn- und Betreuungsangebot für Mädchen und Jungen (auch Geschwisterkinder), die einen gesicherten zweiten Lebensort benötigen
  • ein Unterstützungsangebot für Eltern, die parallel zur Unterbringung ihres Kindes in der Gruppe durch Fachkräfte der Einrichtung mit Hilfe familienaktivierender Methoden ihre Erziehungskompetenzen (wieder-) erlangen wollen.

Grundlegendes Ziel der Arbeit ist es, Kindern einen emotional verlässlichen Ort anzubieten, an dem sie sich gut entwickeln können und an dem sie die bereits erworbenen Beeinträchtigungen aufarbeiten und kompensieren können.

Weitere Ziele

  • Förderung der Erziehungskompetenz der Eltern
  • Entwicklung einer Empfehlung für das Jugendamt und/oder anderer Stellen
  • Reintegration in die Herkunftsfamilie oder Unterstützung bei der Rückführung des Kindes in den Alltag der Herkunftsfamilie
schliessen

Grundleistungen

  • Das Kinderhaus arbeitet nach dem Prinzip des Sicheren Ortes und der Orientierung der Alltagsgestaltung an der Normalität von (Groß-) Familien. Dies beinhaltet im Wesentlichen auch das Ziel, dem Kind ein (zweites) Zuhause zu bieten.

mehr lesen ...

  • Jedes Kind hat einen für ihn zuständigen „Verantwortlichen Erwachsenen“, der weitestgehend für es zuständig ist und maßgeblich alle relevanten Themen für und/oder mit dem Kind bearbeitet. Er bietet „seinen“ Kindern Beziehung und Bindung an, um korrigierende Bindungserfahrungen zu ermöglichen.
  • Die grundsätzlichen Vorstellungen, Kriterien und Ideen der Traumapädagogik fließen in die Gestaltung des Gruppenlebens ein.
  • Förderung der Persönlichkeitsentwicklung
  • Förderung der Sozialkompetenz
  • Vermittlung von Kulturtechniken /lebenspraktischen Fähigkeiten
  • Einüben motorischer Fähigkeiten /Freizeitgestaltung
  • Förderung in allen schulischen Bereichen
  • Elternkontakte und Familienarbeit
  • Gesundheitsvorsorge
schliessen

Leistungsangebot anfordern

Das vollständige Leistungsangebot erhalten Sie als Jugendamtsmitarbeiter/in in dem entsprechenden Zugangsbereich. Sollten Sie noch keinen Zugang haben, können Sie sich kostenfrei registrieren.