Bereitschaftstelefone:
0172 / 708 82 51
0173 / 54 12 516



Therapeutische Hilfen

Manche der Kinder und Jugendlichen, die nicht in ihren Familien aufwachsen können, benötigen zur Bewältigung und Aufarbeitung ihrer Biographie eine zusätzliche therapeutische Unterstützung. Die Angebote unserer Praxis umfassen deshalb unterschiedliche therapeutische und pädagogische Hilfen für die Kinder und Jugendlichen der Einrichtung aber auch auf Anfrage für Kinder und Jugendliche, die nicht in einer der Gruppen des Familien-Hilfe-Zentrums unterstützt werden.
mehr lesen ...
Immer dann, wenn die Unterstützung und Förderung im Alltag nicht ausreicht oder einzelne Themen sich als so belastend erweisen, dass eine gezielte Aufarbeitung im geschützten Rahmen und in einer 1:1 Situation mit einer TherapeutIn notwendig wird, können ohne lange Wartezeiten und in enger Zusammenarbeit mit den PädagogInnen der Gruppen ergänzende therapeutische und traumapädagogische Hilfen angeboten werden. Dazu werden individuelle Zusatzleistungen für einen begrenzten Umfang, mit gemeinsam festgelegten Schwerpunkten und mit einem klar umrissenen zeitlichen Rahmen vereinbart. Die therapeutische Arbeit wird mit einem eigenständigen Bericht dokumentiert.
schliessen

Die unterschiedlichen traumapädagogischen und therapeutischen Hilfen können auch im Rahmen einer Erziehungsbeistandschaft nach  § 30 SGB VIII  durchgeführt werden.

Maltherapie

Jutta Resas

Download

Tiergestützte Pädagogik

Andrea Behrens

Download

Traumapädagogische Einzelangebote

Download

Unsere Therapeutinnen und Pädagoginnen arbeiten an verschiedenen Standorten.