Bereitschaftstelefone:
0172 / 708 82 51
0173 / 54 12 516



Alltag in der Gruppe

Das Kind im Gruppenalltag
Die Kinder kommen nach der Schule in die Gruppe und haben dann bis zum Mittagessen Zeit, sich auszuruhen oder auszutoben- je nachdem, was ihnen gut tut.

Nach dem Essen - es wird täglich frisch gekocht- machen die Kinder mit den Mitarbeitern ihre Hausaufgaben und/ oder lernen zusätzlich für die Schule.

mehr lesen ...
Der Nachmittag ist zur Förderung des Kindes in seinen Entwicklungsbereichen, aber auch zur Bearbeitung individueller Themen und Förderung des Kindes mit ihm allein oder in einer Kleingruppe geplant.

Für jedes Kind gibt es einen Förderplan, der mit ihm und seinen Eltern gemeinsam erarbeitet wurde und sich an den Zielen orientiert, die in der Hilfeplanung vereinbart wurden.

Uns ist wichtig, dass die Kinder sich in der Gruppe wohl und zuhause fühlen und dass sie eine gute Zeit mit viel Freude und Gemeinschaft erleben.

schliessen

Eltern und Geschwister
Zu Gemeinschaftsaktivitäten ist immer die ganze Familie eingeladen. Diese Aktivitäten finden mindestens 4x im Jahr als Tagesveranstaltung statt, außerdem fahren wir ein Mal im Jahr gemeinsam zur Familienfreizeit.

Auch zu Eltern-Kind-Aktivitäten, Elternfrühstück und Elternabenden sind Eltern eingeladen.

mehr lesen ...
Die enge Zusammenarbeit mit den Eltern und Angehörigen unserer Tagesgruppenkinder hat im Gruppenalltag einen festen Bestandteil. Die Zusammenarbeit gestalten wir über die bereits genannten Angebote außerdem durch

  • Wöchentliche Elternberatung
  • Monatlicher Brunch am Sonntag (themenorientiert, gruppenübergreifend) 
  • Familiengespräche
  • Individuelle Förderplanung zur Zielvereinbarung und Planung gemeinsamer Handlungsschritte
  • Projekttage und –wochen
  • Feste und Feiern
schliessen

Das Kind in der Schule
Ein wichtiger Bestandteil der Tagesgruppenarbeit ist die Stabilisierung der schulischen Situation des Kindes. Hierbei ist eine gute und enge Kooperation mit der Schule sehr wichtig. Im Gruppenalltag werden die schulischen Themen wie folgt aufgegriffen:
mehr lesen ...

  • Regelmäßiger Austausch mit den zuständigen Lehrern über das Telefon, wechselseitige Besuche in der Tagesgruppe und der Schule, Führen eines
  • Übergabeheftes für Lehrer, Gruppenmitarbeiter und Eltern
  • Reflektion schulischer Themen in der Tagesgruppe mit dem Kind, sowohl, was das Verhalten, als auch die Leistung und Leistungsbereitschaft angeht.
  • Hausaufgaben, Übungen und Einzelförderung.

schliessen

Kooperation mit anderen Institutionen

Neben der engen Kooperation zwischen Tagesgruppe, Eltern und Schule, halten die Mitarbeiter nach Absprache im Hilfeplanverfahren auch Kontakte zu Therapeuten, dem Schulberatungszentrum und anderen am Prozess beteiligten Personen.


Aktuelles aus der Gruppe

Ausflug in die FH Bielefeld


Besuch in der Fachhochschule Bielefeld
Wir sind am 07.12.2017 in die Fachhochschule nach Bielefeld gefahren. Unsere ehemalige Praktikantin Jenni, hatte uns in ihr Seminar eingeladen, um unsere Tagesgruppe vorzustellen. Als Erstes haben wir eine PowerPoint Präsentation über unseren Tagesablauf gezeigt. Außerdem hatte Sean ein Video über die Räumlichkeiten gedreht. Anschließend haben wir uns in drei Gruppen aufgeteilt. Sean und Leonie haben mit den Studenten die Frage „Was muss ein guter Erwachsener in der Tagesgruppe für Eigenschaften haben?“ bearbeitet. Larissa und Georgia zeigten ihre Tagesgruppenordner, in denen Fotos, Arbeitsblätter und Erinnerungen aus ihrer Tagesgruppenzeit abgeheftet werden. Lea zeigte wie wir in der Tagesgruppe die anstehenden Hilfeplangespräche vorbereiten. Für alle war es ein aufregender und spannender Tag.
Sean, Larissa & Leonie

Fußballturnier der Tagesgruppen


Auch in diesem Jahr gab es wieder in der Sporthalle der Grundschule  in Obernkirchen einen Fußball-Cup der Tagesgruppen. Eltern, Geschwister und Freunde waren zum Anfeuern dabei, so dass die Spiele fair, in toller Atmosphäre ausgefochten werden konnten.

In diesem Jahr holte sich die TG Barkhausen den Wanderpokal, der nun bis zum nächsten Jahr einen Ehrenplatz in der Tagesgruppe bekommt. Wir gratulieren den Siegern und Danken allen Eltern für die Spenden für unser Buffet!

Ausflug ins Hiller Moor


Am 13.10.2017 machten wir eine geführte Wanderung durch das Hiller Moor. Larissa und Sean fertigten zu unserem Ausflug Plakate an.

 

Familienwochenende vom 22.-24. September 2017


Die Tagesgruppen Barkhausen und Obernkirchen haben vom 22.-24. September zusammen mit insgesamt 7 Familien ein Wochenende in Petershagen verbracht. Am ersten Tag haben wir einen Spieleabend zum Kennenlernen gemacht, an dem alle mit großer Freude und Spaß teilgenommen haben. Am Samstag gab es einen Theorieblock zum Thema Bindung, bei dem Groß und Klein eine Menge lernen konnten. Später haben wir mit den Familien eine Fotorallye durch Petershagen veranstaltet, bei der viele witzige Aufgaben fotografisch festgehalten wurden. Zum Abschluss des Tages haben wir eine Party veranstaltet, bei der alle mit viel Freude ihr Rhythmusgefühl beim Stopptanz oder Limbo unter Beweis gestellt haben. Am Sonntag haben wir einen Spaziergang zu einer großen Schiffsschleuse unternommen, bei dem so manch einer mutig der Höhenangst getrotzt hat um dafür mit einem wunderschönen Ausblick belohnt zu werden. Das Highlight des Tages war die Familienolympiade, bei der dir Familien sich anstandslos in Disziplinen wie Sackhüpfen oder Dosenwerden behauptet haben. Wir alle hatten ein tolles Wochenende und sind mit einem Lächeln im Gesicht wieder nach Hause gefahren.

Ferienfreizeit


Ferienfreizeit vom 14. – 21. Juli 2017
Wir, die Tagesgruppe Barkhausen, waren auf der Freizeit in Friederiekensiel an der Nordsee.
Am ersten Tag waren wir in Hooksiel beim Mittelalter Fest. Wir haben Bogenschießen gemacht, haben einem Schmied beim schmieden zu geguckt und ein paar Kinder haben mit Schaumstoffschlägern und Schild gegen drei Ritter gekämpft.
Am Sonntag sind wir in die Spielestadt Wangerland gefahren. Besonders gut fanden wir das Fußballspielen auf Leinwand und das Kettenkarussell.
Montag sind wir zur Nordsee gefahren und sind durchs Watt gegangen, haben Kartenspiele gespielt und eine Matschschlacht gemacht. Sean und Leon sind Trampolin gesprungen. Am Abend haben wir Hamburger gegrillt und am Ende Marshmallows gegessen.
Am nächsten Tag besuchten wir den Haustier Park. Wir haben einen Babyesel und ein paar Schafe und Ziegen gestreichelt.
Mittwoch waren wir mal wieder am Strand, sind durchs Watt gelaufen, haben Muscheln gesammelt und Löcher gebuddelt.
Am letztem Tag fuhren wir nach Neuharlingersiel. Dort bummelten wir ein wenig und gaben Taschengeld aus. Am Spielplatz haben wir geklettert, sind Seilbahn gefahren und haben geschaukelt.
Alle hatten Spaß in der Woche viel Spaß.
Geschrieben von Sean und Leon